Aktionen
Ippolito Fleitz Group und Tilla Goldberg interpretieren das Wiener Geflecht zeitgemäß.

Aërias von ClassiCon

Wie die Makroaufnahme eines Wiener Geflechts wirkt das in Leder ausgeführte Flechtwerk des Aërias.
Tilda Goldberg hat mit Aërias einen Stuhl entworfen, der zum Klassiker avancieren kann.
Autor: CI Content Team

Als Ergebnis des gekonnten Spiels im Dreiklang aus Formholz, Leder und Wiener Geflecht ist der Aërias Stuhl eine der elegantesten Neuerscheinungen 2018. Tilda Goldberg, Teil der Ippolito Fleitz Group, zeigt uns - einer Markoaufnahme gleich - die Flechtstruktur des klassischen Sitzgewebes der beginnenden Moderne.

Seine Grundkonstruktion ist transparent und leicht, ohne jedoch den Halt zu verlieren. Dabei helfen die schlanken Stahlrohre des Gestells, auf denen die Formholzteile als Gerüst des Flechtwerks gespannt werden. Das Flechtwerk darüber wird von Hand mit großer Meisterschaft aus Leder gefertigt. Der so gefertigte Stuhl funktioniert sowohl als Solitär, wo er mit genug Raum ein wunderbares Licht-Schattenspiel erzeugt, als auch zur Bestuhlung von größeren Essplätzen. 

Tilda Goldbergs Serie besteht aus einem Stuhl und Sessel, der noch mehr vom hohen Sitzkomfort der nachgebenden Lederbänder profitiert. Beide sind auch mit einer zweifarbigen Bespannung erhältlich, durch die die Dreidimensionalität des Handwerks zusätzlich betont werden kann.

CI Magazin
Druckfrisch!

CI-Magazin # 45

Das neue CI-Magazin # 45 ist erschienen! Holen Sie es sich bei Ihrem CI-Haus - kostenlos und unverbindlich! Das CI-Haus in Ihrer Nähe finden Sie unter dem Button "Häuser".

Weiterlesen
Möbel im Industrial Style

Wie aus der Manufaktur

Mit der Industrialisierung und dem Aufkommen großer Fabriken entstanden Einrichtungsgegenstände in Serienfertigung, die funktional und stabil waren – und später fürs private Wohnen adaptiert wurden. Eine ganze Reihe aktueller Produkte lehnt sich an diesen Stil an. Eine Auswahl

Weiterlesen