Aktionen
Der in Island lebende autodidaktische Designer und Tischler Chuck Mack kollaboriert erfolgreich mit Design House Stockholm

Arco Tischböcke von Design House Stockholm

Chuck Mack designte den Tischbock Arco für Design House Stockholm raumsparend stapelbar.
Chuck Mack hat mit Arco eine elegante und robuste Tischbockserie in der isländischen Handwerkstradition entworfen.
Autor: CI Content Team

Eine amerikanischer Autodidakt entwirft Möbel in Island.

Was wie der Beginn eines schlechten Witzes klingt, ist kurz zusammengefasst die Geschichte Chuck Macks. Der Amerikaner, der seit einiger Zeit Reykjavik sein zu Hause nennt, begann als Autodidakt Holzhäuser zu errichten. Als Hilfskonstruktionen fertigte er leichte, stapelbare Tischlerböcke die großen Anklang in seinem Umfeld fanden. Bei diesen als Werkzeug entwickelten Möbel stand die Funktion noch klar vor der Form.

Auf Basis dieser Möbel entwickelte er mit Arcos eine an die isländische Tischlertradition angelehnte Tischbockserie bei denen die Form auf die Hierarchieebene der Funktion trifft und ein harmonisches Gesamtbild erzeugt. Neben den einzelnen Böcken ist Arco auch als Glasschreibtisch mit Schubfach, sowie mit hölzernen Tischplatte verfügbar. Ergänzt wird das Programm durch niedrige Böcke die sich perfekt für Bänke oder Beistellmöbel eignen. Bei den Hölzern der massiv gefertigen Böcke stehen Eiche und Esche - natur, schwarz gebeitzt oder weiß lackiert - zur Wahl.

CI Magazin