Aktionen
Fredericia erweckt drei Stuhl-Entwürfe von Børge Mogensen und Nanna Ditzel wieder zum Leben
Fredericia

Fundstücke aus dem Archiv

Komfortabel, einladend und dabei wenig raumgreifend: der Ditzel Loungesessel von Nanna Ditzel
Fredericia erweckt drei Stuhl-Entwürfe von Børge Mogensen und Nanna Ditzel wieder zum Leben
Autorin: Catherine Hug

Ditzel Lounge Chair

Den Ditzel Loungesessel entwarf Nanna Ditzel in Kooperation mit ihrem Mann bereits 1949. Er galt als einer ihrer erfolgreichsten Designs, bei dem sich jede Linie und jede Kurve wohlüberlegt zu einem von allen Seiten ansehnlichen Sitzmöbel zusammenfügt. Dank seiner großzügigen Breite, Rücken- und Armlehnen sowie der komfortablen Polsterung bietet er eine perfekte Passform für den menschlichen Körper und außergewöhnlichen Komfort. Dabei ist er leicht und nimmt nicht viel Platz ein.

Nanna Ditzel, zukunftsweisende Visionärin und eng mit der dänischen Moderne Mitte des letzten Jahrhunderst verbunden, lehnte konventionelles Denken und die Annahme, dass ein Stuhl aufrecht und starr sein müsste, ab. Vielmehr wollte sie mit der Schaffung unkonventioneller Möbel dem Sitzen eine neue Freiheit geben – und damit dem Menschen die Möglichkeit, auf neue Weise zu leben und zu denken. Das gelingt dem Ditzel Loungesessel als moderne Interpreation des traditionellen Sessels, eine stilvolle wie komfortableSitzlösung, die Diskretion bietet und dabei einladend wirkt.

Canvas Chair von Børge Mogensen

Einfach, strukturell und mit starker Präsenz – der Canvas Stuhl ist eines der letzten Stücke, die Mogensen vor seinem frühen Tod 1972 entwarf und die seit dem in den Archiven von Fredericia schlummert. Als Reaktion auf die Möbel der 1960er Jahre mit kräftigen Farben und aus Kunststoff spiegelt der Sessel einen lässigeren, bodenständigeren Lebenstil mit grundlegenden Formen und Elementen aus der Natur wider. Werte, die aktuell wieder hoch im Kurs stehen, mit denen Mogensen seiner Zeit jedoch weit voraus war.

Die Materialien, die für den Canvas-Sessel verwendet wurden, basierten auf den verfügbaren Maschinen in der Fredericia Fabrik zu der damaligen Zeit. Das Ergebnis: ein flacher Leinwandsitz und eine flache Leinwandrücklehne zwischen runden Holzstücken, die von eckigen Massivholzstücken als Rahmen gestützt werden. Und obwohl es leicht ist, Verweise auf traditionelle Safari-Stühle und seinen berühmten Spanischen Stuhl zu erkennen, ist der Canvas-Stuhl ein unverwechselbares Design für sich. Erhältlich in verschiedenen Varianten, die ihn zu einem zeitlosen Stück machen, das man sich in jedem modernen Umfeld leicht vorstellen kann.