Leben
Industrial Style Living

The VIPP-Show goes on

Skandinavisches Design und Vipp-Kreationen
Ein ganzes Loft ist im New Yorker Stadtteil Tribeca mit Vipp-Produkten und Designmöbeln eingerichtet, darunter das Tischchen und der Teppich von Hay, die formschöne, ungewöhnliche Lampe von Ingo Maurer sowie das Zanotta-Sofa
Die dänische Designfirma Vipp hat in New York ein Loft als komplett eingerichteten Wohn-Showroom etabliert – und als privates Zuhause
Autor: Peter Würth

Sofie Egelund Christensen und ihr Mann Frank empfangen in einer ehemaligen Wurstfabrik im New Yorker Stadtteil Tribeca Architekten und Innenarchitekten. In der heimeligen Atmosphäre ihres New Yorker Lofts im Industrial Style, dem ersten Vipp-Showroom außerhalb Europas, informieren sie über die neuesten Entwicklungen von Vipp. 1939 hatte Sofies Großvater Holger Nielsen für den Friseursalon seiner Frau den Vipp-Treteimer erfunden. Jetzt hat Vipp gleich eine ganze Küche entwickelt.

Das komplett umgebaute New Yorker Loft befindet sich in einem sechsgeschossigen Gebäude und stellt eine einzigartige Mischung aus Privatwohnung und professionellem Showroom dar. Sofie und Frank haben es selbst renoviert und eingerichtet. Es verbindet in Perfektion skandinavischen Minimalismus mit einer Privatsammlung von Designmöbeln und Gemälden, die der Vipp-Tradition entsprechen. Und es ist ihr neues Zuhause.

„Wir wollten das industrielle Ambiente erhalten und die Produkte gleichzeitig in einem persönlichen Rahmen präsentieren“, fasst Sofie Egelund Christensen das Konzept zusammen. „Wir hoffen, dass man sich in einer echten Wohnung besser vorstellen kann, wie es ist, umgeben von Vipp-Produkten zu leben.“ Klassiker wie der Vipp-Treteimer sind in Amerika nichts Neues, dafür ist es die Vipp-Küche sehr wohl, und so bildet sie den Mittelpunkt. 

Betritt man die Wohnung, kommt man in diese Küche, die aus einem hohen Modul sowie zwei einander gegenüberliegenden Wandmodulen besteht. „Die Küche ist der Raum, den wir am meisten nutzen“, sagt Sofie. „Wir haben die Vipp-Küche als Gebrauchswerkzeug konzipiert, basierend auf allem, was wir in mehr als 75 Jahren über Metallbearbeitung gelernt haben. Vipp wurde aus dem Bedürfnis nach funktionalen Werkzeugen geboren.“

Dänen-Design im Loft
Beim Rundgang durch das Loft ist nicht zu übersehen, dass das Paar etwas von gutem Design versteht. „In Skandinavien haben wir eine sehr starke Design- und Möbeltradition. Wir haben unsere Möbel über viele Jahre hinweg gesammelt“, erklärt Frank. „Unsere Einrichtung spiegelt wider, dass auch Dinge ein gewisses Erbe und eine Persönlichkeit haben sollten und dass solche Gegenstände länger existieren als kurzlebige Trends.“

Die Wohnung, das Interieur und das Geschäft sind das eine. Das andere ist das Leben „drüben“. „Es ist gewiss ein großer Schritt, mit der Familie über den Atlantik zu ziehen, aber für uns war das eine außergewöhnliche Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln, von denen wir bis dahin nur träumen konnten. Für uns hat hier wirklich ein neues Kapitel begonnen. Dies ist jetzt unser Zuhause. Ein Zuhause fern der Heimat“, so Frank.

CI Magazin
Druckfrisch!

CI-Magazin # 45

Das neue CI-Magazin # 45 ist erschienen! Holen Sie es sich bei Ihrem CI-Haus - kostenlos und unverbindlich! Das CI-Haus in Ihrer Nähe finden Sie unter dem Button "Häuser".

Weiterlesen
Möbel im Industrial Style

Wie aus der Manufaktur

Mit der Industrialisierung und dem Aufkommen großer Fabriken entstanden Einrichtungsgegenstände in Serienfertigung, die funktional und stabil waren – und später fürs private Wohnen adaptiert wurden. Eine ganze Reihe aktueller Produkte lehnt sich an diesen Stil an. Eine Auswahl

Weiterlesen